Herzlich willkommen auf der Website der Agrargenossenschaft Lößnitz-Stollberg eG 

Produktion und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse pflanzlicher und tierischer Art
sowie Dienstleistungen aus Verantwortung für Mensch und Natur.

Tierproduktion

• Milchproduktion
• Jungrinderaufzucht
• Schweinemast
• Imkerei

Pflanzenproduktion

• Greening
• Marktfrüchte
• Futterbau
• Kartoffeln
• Saatgutproduktion
• Technik

Direktvermarktung Silberfleisch

• Filialen
• Angebote
• Produktion

Tierproduktion

Pflanzenproduktion

Unsere Philosophie

 

Regionalität und die Produktion aus einer Hand sind die höchsten Werte der Agrargenossenschaft Lößnitz-Stollberg eG. Im Mittelpunkt stehen ebenso eine umweltgerechte Herstellung und damit die Produktion im Einklang mit der Natur.

Unsere heimischen Produkte entsprechen besten Qualitätsstandards mit stimmigen Preisen. Wir sind Gründungsmitglied der Absatz- und Vermarktungsgenossenschaft „Sächsisch Gut“ e. G. https://sächsischgut.de/. Als Teilnehmer am Programm „Umweltgerechte Landwirtschaft“ stellen wir uns hohen Maßstäben.

Neben dem Futtermittelverkauf und der Direktvermarktung Silberfleisch bieten wir noch viele andere Leistungen, welche Sie auf unserer Website finden.

Freundliche Grüße vom Team der Agrargenossenschaft Lößnitz-Stollberg eG.

Unser Unternehmen

Geschichte und Branche

Gegründet im Juni 1991 durch Umwandlung und Zusammenschluss von 13 ehemaligen landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften, bewirtschaftet die Agrargenossenschaft Lößnitz-Stollberg eG heute auf den Fluren Stollberg, Mitteldorf, Oberdorf, Beutha, Thierfeld, Affalter, Dittersdorf, Lößnitz, Grüna, Alberoda, Gablenz, Aue, Schneeberg, Lichtenau und Schlema insgesamt rund 2000 ha Land. Auf dieser Fläche produzieren wir hauptsächlich Getreide, Futterpflanzen, Raps und Kartoffeln. Des Weiteren werden an drei verschiedenen Standorten Milch produziert, Färsen aufgezogen sowie Bullen und Schweine gemästet. Unsere selbst aufgezogenen Tiere erhalten zum größten Teil eigen produzierte Futtermittel. Außerdem werden diese im naheliegenden betriebseigenen Landschlachthof geschlachtet. Dadurch bleiben den Tieren lange Transportstrecken erspart. 

Personal und Mitglieder

Rund 120 Mitarbeiter sind in unserer Agrargenossenschaft beschäftigt. Darunter sind auch Auszubildende und Studierende. Das mittelständische Unternehmen steht unter der Leitung des Vorstandsvorsitzenden Bernd Schmitt und dem zweiten Vorstandsmitglied Stefan Werner. Zurzeit zählen wir circa 85 Mitglieder der Genossenschaft.

Lokalisierung

Die Stadt Lößnitz und die Stadt Stollberg damit das Einzugsgebiet der Agrargenossenschaft liegt im Westen Sachsens und somit in Mitten des Erzgebirges. In dieser Region sind vorwiegend Verwitterungsböden zu finden, welche einen hohen Steinanteil aufzeigen. Eine mittlere Jahrestemperatur von 6,5 °C und ein mittlerer Jahresniederschlag von 964 mm erfordern ebenfalls ein besonders gutes Management in der Pflanzenproduktion.

 

Förderung

Unser Unternehmen erhält Zahlungen aus dem Agrarhaushalt der EU. Wir erhalten Flächenprämien, Gelder für das Bewirtschaften von Flächen in einem landwirtschaftlich benachteiligtem Gebiet sowie Zuschüsse zu Investitionen in bauliche Anlagen.

Dieses Geld wird verwendet, um die von der EU bzw. den Verbrauchern geforderten hohen Umwelt- und Tierschutzstandards umsetzen zu können. Nur mit diesen Zahlungen können wir in einer globalisierten Welt bestehen, in der nicht überall die gleichen Umweltstandards gelten und somit auch drastische Unterschiede bei den Produktionskosten von Nahrungsmitteln bestehen.
Quelle: http://www.smul.sachsen.de/foerderung/download/Ergebniskatalog_Flaechenmassnahmen.pdf

 

 

Kooperation

Wir sind Mitglied in der Absatzgenossenschaft „Sächsisch Gut eG“

Ziele der Kooperation: Installation eines Projektmanagements mit folgenden Aufgaben:
• Analyse der Ausgangsbedingungen der Direktvermarkter
• Herausarbeitung und Nutzung der Synergiemöglichkeiten
• Erarbeitung gemeinsamer Kooperationsgrundsätze
• Erarbeitung gemeinsamer Kooperationsstandards/Qualitätskriterien
• Herausarbeitung und Entwicklung von Vertriebskanälen/Logistiklösungen
• Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen des Gemeinschaftsmarketings
• Öffentlichkeitsarbeit
• Präsentation auf Messen, Gestaltung von Aktionstagen in der Region
• Sicherung der Nachhaltigkeit nach Beendigung des Projektes
• Inwertsetzung regionaler Produkte


Erwartete Ergebnisse der Kooperation

Die Absatz- und Vermarktungsgenossenschaft soll in den kommenden 3 Jahren ihre Kooperationstätigkeit entwickeln und etablieren. Die herausgearbeiteten Synergien sollen aufgezeigt und genutzt werden. Die eingetragene Dachmarke „Sächsisch-Gut“ wird durch eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und Präsenz auf Messen, Aktionstagen und gemeinsamen Veranstaltungen sachsenweit bekanntgemacht. Damit wird den regional erzeugten und vertriebenen Produkten eine höhere Wichtung und Inwertsetzung gegeben. Das trägt zur Identitätsstiftung regional erzeugter Produkte bei. Die Arbeitsteilung zwischen den Mitgliedern der Genossenschaft wird festgeschrieben. Die Möglichkeit der Aufnahme weiterer Unternehmen, sei es als Mitglied oder Kooperationspartner, festigt die Genossenschaft, die nach herausgearbeiteten und allen Mitgliedern vorliegenden Qualitätsstandards arbeitet.

Weitere verbundene Unternehmen:

• Katzensteiner Agrar GmbH Zwönitz: http://www.kaz-agrargmbh.de
• FLS Fahrzeug- und Landtechnik Service GmbH: http://www.fls-loessnitz.de
• Trocknung und Landtechnik GmbH Zwönitz: Hartensteiner Straße 1, 08294 Lößnitz
• weitere Partner:
 Agrargenossenschaft Zwönitz eG und ELAF GmbH Langenberg

Ausbildung

 

Hast du Lust auf große Karren? Oder arbeitest du gern mit Tieren?

Mach deine Ausbildung/Studium bei uns! 

Wir bieten motivierten Jugendlichen die Möglichkeit verschiedene abwechslungsreiche Berufe im Bereich der Landwirtschaft zu erlenen. 

 Was kannst du von uns erwarten?

 • Ausbildung Landwirt/in

 „Kein anderer Beruf bietet eine solche Vielfalt und Abwechslung wie der des Landwirts. Landwirte versorgen die Bevölkerung mit gesunden, qualitativ hochwertigen Lebensmitteln pflanzlicher und tierischer Herkunft.“ 

Mehr Informationen findest du hier: https://www.gruene-berufe.sachsen.de/landwirt-in-4979.html?_cp=%7B%7D

Aus unserem Betrieb: Am besten an der Ausbildung zum Landwirt gefällt mir, dass man sowohl in der Tier-, als auch in der Pflanzenproduktion tätig ist. Man ist nicht auf einen Arbeitsbereich fokussiert, sondern kann das große Ganze sehen und innerbetriebliche Entscheidungen nachvollziehen. Besonderen Spaß machen mir die Tage, an denen man zwar mit den Tieren zu tun hat, aber auch das Fahren mit den Maschinen nicht zu kurz kommt.
(Anne Colditz, 1. Lehrjahr Landwirtin)

Ausbildung Tierwirt/in

„Die zunehmende Spezialisierung der landwirtschaftlichen Betriebe, vor allem in der tierischen Produktion, erfordert hochqualifizierte Fachkräfte. Dem trägt die Ausbildung zum Tierwirt mit ihren fünf Fachrichtungen Rinder-, Schweine- und Geflügelhaltung sowie Schäferei und Imkerei Rechnung. Tierwirte züchten, halten, füttern und pflegen landwirtschaftliche Nutztiere in Tierhaltungsbetrieben.“ 

Mehr Informationen findest du hier: https://www.gruene-berufe.sachsen.de/tierwirt-in-5249.html?_cp=%7B%7D

BA-Studium Agrarmanagement

 „Nur die Berufsakademie Sachsen bietet in Dresden mit dem dualen Studium der „Land- und Ernährungswirtschaft“ in der Studienrichtung „Agrarmanagement“ eine landwirtschaftlich-praxisorientierte Ausbildung in dieser Form an.“ 

Mehr Informationen findest du hier: https://www.ba-dresden.de/studienangebote/agrarmanagement

Aus unserem Betrieb: „Im Oktober 2013 begann mein duales Agrarmanagement-Studium in der Agrargenossenschaft Affalter/Lößnitz e.G. Um einen guten Überblick über das Unternehmen zu bekommen, lernte ich in den ersten Praxisphasen alle Produktionsbereiche des Betriebes kennen. Nun arbeite ich in der Praxiszeit größtenteils in der Milchproduktion im normalen Schichtsystem und übernehme dort wöchentliche Aufgaben wie zum Beispiel das Begleiten des Tierarztes bei den Sterilitäts- und Trächtigkeitsuntersuchungen. Außerdem werden in der Praxisphase Belegarbeiten und Präsentationen als Prüfungsleistungen angefertigt. Bei der Ausarbeitung der Praxisaufgaben oder auch bei Fragen vor den Theorieprüfungen stehen mir jederzeit Mitarbeiter meines Praxisbetriebes zur Verfügung. Diese Unterstützung ist nicht selbstverständlich und zeichnet meinen Betrieb als sehr guten Praxispartner aus.“
(Marleen Günther, 4. Semester Agrarmanagement)

EBBA - Erwerb des Berufsabschlusses im Bachelor-Studiengang Agrarwirtschaft

„Das Projekt beinhaltet die intensiv praktische Ausbildung zum Erwerb des Berufsabschlusses Landwirt/Landwirtin als freiwillige Zusatzqualifikation im Bachelor-Studiengang Agrarwirtschaft.“ 

Mehr Informationen findest du hier: https://www.htw-dresden.de/luc/studium/agrarwirtschaft/ebba

Unser Unternehmen bietet den Interessierten viele Möglichkeiten der Qualifizierung. Wir bilden Lehrlinge und Umschüler aus, aber auch die verschiedensten Studiengänge haben einen festen Platz in unserem Unternehmen. 

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, melde dich bei uns!